Meraner Höhenweg

Beinahe der gesamte Naturpark wird vom bekannten Meraner Höhenweg umrundet. Dieser einmalige Panoramaweg führt in einer Höhe von 1.200 bis 2.900 m rund um den Naturpark.

Auf einer Länge von über 100 km erlebt man Natur pur. An vielen Stellen ist der Höhenweg mit Seilbahnen und Straßen zu erreichen und somit auch für Tageswanderungen ideal.

Für die gesamte Strecke benötigt man ca. 5 bis 6 Wandertage. Der Wanderweg führt an einer großen Zahl ganzjährig bewirtschafteter Bergbauernhöfe vorbei, welche zur Einkehr einladen. Auf den meisten Wegstrecken wird der Wanderer mit einer grandiosen Aussicht auf die Täler des Meraner Landes belohnt. Der südliche Meraner Höhenweg zwischen Katharinaberg im Schnalstal und Hochmut über Meran ist bereits frühzeitig im Frühjahr schneefrei.

Unsere Lieblingswanderung: Der südliche Meraner Höhenweg

Von Katharinaberg (1245m) bis Unterstell (1300m) an der Südseite des Naturparks Texelgruppe

Höhepunkte:
leichte Höhenwanderung im Naturpark mit besonderer Flora, vorbei an typischen Berghöfen

Wegverlauf:
Sie fahren mit dem Linienbus ins Schnalstal bis zum Bergdorf Katharinaberg.
Von hier geht’s ca. 25 Minuten bergauf  bis wir den Meraner Höhenweg erreichen. Hier befinden Sie sich nun bereits im Naturpark Texelgruppe. Der Weg führt in leichtem auf und ab vorbei an einer Vielzahl von ganzjährig bewirtschafteten Berghöfen mit Namen Unter-Perfl, Wand, Kopfron und Waldhof. Auf einer schönen Wiese lässt sich die Mittagspause bestens genießen. Ausgeruht geht es dann weiter. Bald erreicht man den Innerunterstellhof mit einer herrlichen Aussicht über den Vinschgau und auf Schloss Juval. Der Höhenweg führt nun weiter bis zum Linthof. In den meisten Höfen kann man einkehren und sich mit Speis und Trank stärken.

Beim Linthof verlassen Sie den Höhenweg und folgen den Steig abwärts zur Seilbahn Unterstell, welche Sie ins Tal bringt. Von der Talstation der Seilbahn sind es nur mehr ca. 7 Geh-Minuten bis zum Preidlhof zurück.

Höhenunterschied im Aufstieg: 200 m
Reine Gehzeit: ca. 3 1/2 h